Skinner

Abmessungen der Schachteln

 Download

Sofern nichts anderes angegeben Ist, werden als Abmessungen die im folgenden definierten Innenmasse in mm angeführt:

Länge (L) x Breite (B) x Höhe (H)

Länge (L) = die längere Abmessung an der Öffnungsseite
Breite (B) = die kürzere Abmessung an der Öffnungsseite
Hohe (H)  =

die Abmessung zwlschen der Oberkante an der Öffnungsseite und der Bodenkante Die Größen L, B. H, sind in jeder Be-schreibung der Gehäusekonstruktion angegeben. Bei einigen Modellen kan der numerische Wert von B den numerischen Wert von L übersteigen.

Die Maße sind unter genormten klimatischen Bedingungen am flach-liegenden Zuschnitt von der Rillinienmitte aus unter Berücksichtigung der Packstoffdicke zu messen.
Bei Deckel-oder Stülpschachteln ist die Höhe (h) des oberen Teils (Deckels) als viertes Maß hinter einem Schrägstrich anzugeben:

355 x 205 x 120/40 mm
(L) (B) (H) (h)

Bei Schachteln mit überlappenden äußeren Verschlußklappen ist die Länge bzw. die Fläche der Uberlappung (o) als viertes Maß anzugeben:

355 x 205 x 120/40 mm
(L) (B) (H) (o)

Wellplattenabmessungen
Die Abmessugen einer Wellplatte sind, wenn nichts anderes vermerkt ist, wie folgt in mm angegeben:
1. Abmessung x 2 Abmessung
1. Abmessung = den Klebfugen entlang
2 Abmessung = quer durch die Klebfugen

Abgewandelte Ausführungen
Bei bestimmten Kistentypen kann es sich um Abwandlungen von Aus-führungen handeln, wobei es nicht notwendig ist, einen neuen Typ zu kreieren. In diesem Fall ist die Nummer des Grundtyps durch eine Zahl zu ergänzen, die von ersterer durch einen Längsstrich abgetrennt wird: 0201-2. Bei bestimmten Ausführungen kann es sich um einmalige Kreationen einzelner Hersteller handeln.

Kombinationen von Schachteltypen
Im folgenden sind die Grundtypen von Vollpappe- und Wellpappe-schachteln abgebildet. Ist eine Ausführung eine Kombination von mehreren Grundformen, beispielsweise von Klappen, kann die Beschrei-bung wie folgt lauten: Deckelklappen wie 0204, Bodenklappen wie 0215
oder auch 0204/0215 (Deckelklappen/Bodenklappen).



Die verschiedenen Ausführungen und die Fabrikate
Die in dem Leitfaden enthaltenen Zeichnungen der verschiedenen Aus-führungen müssen u.U. entsprechend der jeweiligen Fabrikate neu gestaltet werden. Die Fabrikkanten werden durch Laschenklebung, Drahtheftung bzw. Klebestreifen verbunden. In den beiden ersteren Fällen können die Laschen Verlängerungen einer kurzen bzw. einer langen Seitenwand sein. Aus den Skizzen geht hervor, wie diese in Zeichnungen angegeben werden


Enter Title